bushcruiser

Der Weg ist das Ziel

Die türkische Küste und Pamukkale



Wer kennt sie nicht die Südküste der Türkei…

Wer kennt sie nicht die Südküste der Türkei, die Pauschalferienorte, die mit Sicherheit in jedem Reisebüro vorgeschlagen werden. Mit Sehenswürdigkeiten und alter Geschichte könnte man sich ohne Probleme Monate verweilen. Und an der Küste findet man für jeden Geschmack das richtige Örtchen. Wir liessen uns einfach von einem Ort in den andern und von einem Strand zum nächsten ziehen und genossen mal wieder das Leben der gut organisierten Zivilisation. Shopping wurde zur grossen Liebe, von einem Schaufenster zum andern, jeder Tee musste ausprobiert werden und mit dem Feilschen wurden wir so richtige Profis. Die Stätte der Küste entlang sind wirklich mit viel Liebe herausgeputzt worden und man macht alles, um es dem Touristen möglichst gemütlich zu machen. Die laendlichen Gegenden haben es uns ganz besonders angetan, da genossen wir die herzhaften Menschen und die grossartigen Landschaften der Oliven-, Aprikosen- und Zytrusplantagen. Auch mit Bergen kann die Tuerkei sich nicht verstecken, denn immerwieder enteckten wir ueber 3000m hohe schneebedeckte Gipfel. Wir waren auch sehr erstaunt und positiv überrascht, wie viele türkische Touristen unterwegs sind und sich vor allem auf den Campingplätzen einnisten, die keinesfalls nur fuer europaeische Touristen erstellt wurden.
Wir hatten an der Küste vor Side das riesen Glück, den Meeresschildkröten beim Eierlegen an der Beach beizuwohnen. Es war einfach einmalig diese Urtiere nachts zu beobachten, wie sie die Eier im Sand vergraben und dann einfach abhauen und die Kleinen dem Schicksal überlassen.

Pamukkale hat uns ganz besonders fasziniert. Die schneeweissen Terrassen mit ihren blauen, kristallklaren Poolen können ganz einfach nur bestaunt werden. Diese Terrassen, die sich vor etwa 3000 Jahren allmählich gebildet haben und von diversen Völker geschätzt wurden, haben den Touristenansturm nur dank dem rigorosen Durchsetzten der Umweltschützer und das Bewusstsein der Regierung, einen wirklich einmaligen Platz zu erhalten, das weitere Existieren gesichert. Durch die Thermalhotels, die das kostbare Wasser als Therme benutzten und den Touristen, die sie als Planschbecken genossen, wurde die weisse Schicht in eine graue und schmutzige Brühe verwandelt. Es wäre unvorstellbar, wenn sich ein solch genialer Platz, der so viele Jahre von jeder Generation bewundert wurde einfach innert wenigen Jahren zerstört würde. Pamukkale war für uns mit Sicherheit ein ganz besonderer Höhepunkt in der Türkei und wir hoffen, dass sich die Terrassen möglichst schnell wieder erholen können.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2018 bushcruiser

Thema von Anders Norén