bushcruiser

Der Weg ist das Ziel

Vom Vino tinto zum Vino blanco

Bei herrlichstem Wetter in Bariloche ging’s hoch zu Fuss auf den Cerro Lopez.

Wir wurden belohnt mit einer genialen Aussicht auf Seen und Berge. Kein Wunder, wird die Gegend „Die Schweiz Argentiniens“ genannt und so fühlten wir uns auch, ein wenig in der Heimat !!! Zügig ging unsere Fahrt weiter nach Mendoza. Auf interessanten Ausflügen besuchten wir die Bodegas mit dem ausgezeichneten Rotwein Argentiniens, speziell den Malbec. Wir hatten Riesenglück, konnten wir doch das grosse Spektakel des Weinfestes in Mendoza miterleben. Die Gegend am Fuss der 6000-ender Anden ist gigantisch und bei 30 Grad liessen wir es uns so richtig gut gehen und genossen das Baden und Nichtstun. Die Strassen Argentiniens sind absolut genial und so kamen wir zackig Richtung Norden. Das Valle de la luna und der PN Talampaya war für uns wunderschön und wir genossen die canyonartige Landschaft riesig. In Cafayate, bereits in der Provinz Salta, wächst der Torrontes, ein fruchtiger Weisswein, der ist gerade richtig bei diesen heissen Temperaturen. Die Farben und Formen sprechen für sich und wir konnten uns ob dieser wunderbaren faszinierenden Wüstenlandschaft nicht sattsehen. Der Einfluss Boliviens ist schon deutlich spürbar und es stimmte uns ein auf unsere Weiterfahrt in den Norden.
Das ist Argentinien, die grosse Vielfalt dieses sehr interessanten Landes.

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2017 bushcruiser

Thema von Anders Norén