bushcruiser

Der Weg ist das Ziel

Canada, die Rocky Mountains

Nach den vielen Eindrücken vom Yellowstone mussten wir mal ein bisschen Ferien machen.

Der Grenzübertritt nach Canada war absolut kein Problem und in fünf Minuten waren wir durch gewunken. Wo eignet es sich besser ein paar Tage an der Sonne zu liegen als im Okanagan Tal, der wärmsten Gegend in Canada.  Neu aufgetankt ginge es weiter in die Rockys zum Bären suchen. Die Landschaft wird so richtig Canada bilderbuchmässig. Am glasklaren Sheridan Lake gefiel es uns so gut, dass wir glatt nochmals für einige Tage einen Stopp einlegten und unser Kanu wieder wasserten. Das Wetter stand voll auf unserer Seite und die Temperaturen waren einfach bombastisch. Schon ist doch tatsächlich baden angesagt…  Nein nicht für uns Grossen, Alessandra war die einzige, die sich ins kühle Nass stürzte. Die Kulisse überwältigte uns steht’s aufs Neue hier in British Columbia mit den Wälder, stahlblaue Seen und schneebedeckten Berge der Rockys. Als dann noch inmitten auf der Strasse der erste Schwarzbär aufgetaucht war, konnte die Stimmung kaum noch gebremst werden. Ein Erlebnis, das sich nicht beschreiben lässt. Über den Glacier NP fuhren wir weiter in den Banff-NP nach Lake Louise. Leider mussten wir dann am zweiten Tag einen Temperatursturz erleben und es regnete ununterbrochen. Also nur noch ab in die Upper Hot Springs in Banff, da ist es wunderbar schön warm.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2019 bushcruiser

Thema von Anders Norén